X-FREUNDE

Wir können zwischen Arbeit und Freizeit einfach keinen Unterschied...!
Ob gelähmt von den eigenen Ansprüchen oder unter Druck durch immer neue, immer knappere Termine - Anne, Peter und Holger sind von Erfolgssucht durchdrungen. Aus Angst vor dem schwarzen Loch in ihrem Inneren arbeiten sie permanent und flüchten wie die Fliegen vor Momenten der Leere. Doch was passiert, wenn Kontakthöfe durch Startrampen ersetzt werden und jedes intime Gespräch im allumfassenden Getöse untergeht?! Wir stellen uns unseren Versagens- und Verlustängsten in einem choreografischen Sprechtheaterabend, und ergeben uns mit Tempo und schwarzem Humor der Logorrhoe der Figuren, immer auf der Suche nach der richtigen (Unter-)Haltung!

Es spielen: Jan Pohl, Lena Röpert, Christoph Vetter / Regie: Alisa Tretau
/ Bühne: Letycia Rossi / Kostüm: Pia Zielke, Anne-Sophie Robrahn / Musik: Umut Abaci und der Chor Stimmige Verhältnisse / Dramaturgie: Hannah Ewald, Dima Ostroglad / Regieassistenz: Kristina Mücke, Rene Batista

Juni 2014, Thalia Theater Gaußstraße
Fotos: Tom Roeler